Navigationspfad (Breadcrumb)

Start

Ice Media

 
Loading...
Loading...
Zufällige Medienauswahl
D S C 3031
Outdoor Cacher Event 2013
(admin)
19. Mai 2013 13:46
97 Treffer
   


Willkommen auf der Startseite
CCG-Counter-Service geht online PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 06. Februar 2014 um 13:06 Uhr

Es ist soweit, gestern ging unser Counter-Service online.
Gewohntes Design und einfache Handhabung!

Schaut doch einfach mal rein :)

Die Counter eignen sich gut für die Listings bei GC, Private Webseiten und Co.

100% Werbefreier Counter auf der Webseite!

www.sysrobot.de > Der Counter-Service von der Crazy-Cacher-Group!

 
Meinung eines Cachers PDF Drucken E-Mail
Montag, den 03. Februar 2014 um 15:01 Uhr

Zu den ganzen Cachern-Unfällen haben wir auf einer anderen Webseite zu einem anderen Unfall in Dänemark folgendes Kommentar gefunden und mussten es unbedingt haben.
An dieser Stelle vielen Dank an JR849 für die Copy-Freigabe.


"Angesichts der Zahl der Cacher, der Zahl der Caches und der “Hobby-Intensität” (Caching days per pear) ist es ein ziemlich sicheres Hobby.
Sowohl was Verletzungen wie auch Todesfälle anbelangt.
Man vergleiche es mal mit Skisport oder anderen Alpin-Aktivitäten wo das Gipsbein schon fast fest eingeplant werden muss.

Und ja: Selbstüberschätzung kann tödlich sein. Einige Leute brauchen dafür Alkohol, anderen reicht ein Statistikpunkt als Motivation.
Der eine kippt beim Apfelpflücken von der Leiter, der andere stolpert von der Bahnsteigkante.
Das größte Todesrisiko (größer als der Tod im Straßenverkehr) ist meiner Ansicht nach immernoch ein Behandlungsfehler im Krankenhaus mit Folge an irgendwelchen Sekundärinfektionen durch resistente Keimen “an Lungenentzündung” zu versterben.
Aber damit kommt man natürlich posthum nicht mehr in die Zeitung.
"


Wir alle standen schon einmal vor einer Dose, entweder unter einer Brücke oder an einer Klippe...
Hier sollten wir uns vielleicht das ein oder andere mal fragen, "Muss es JETZT sein? Muss ich diesen JETZT loggen?"

Statistikcachen hin oder her, auch ich stand schon vor der Entscheidung und habe die Falsche getroffen...
Ohne Sicherung ohne alles,... Ich machs nicht mehr, jetzt im nachhinein, das Risiko? War es das Wert?

Ja es ist immer wieder "geil" wenn man dann endlich im Logbuch steht, aber noch ein kleiner Schritt mehr bis zum sicheren Tod?
Mit mir nicht mehr!

Dennoch, ist es statistisch gesehen, ein sichereres Hobby als Motorad-Fahren oder anderen Dingen.

Hier nun zum Kommentar und wir werden alle feststellen, das wir schon an dem Punkt standen.

 
51-Jähriger Geocacher verunglückt PDF Drucken E-Mail
Montag, den 03. Februar 2014 um 14:40 Uhr

Dummheit oder Cacher-Wahnsinn?
Leichtsinn oder den gefahren nicht bewusst?

Ein Bericht von Bild.de, verfasst von JANA GODAU und EBERHARD WEDLER

 

Hannover – Er war auf Schnitzeljagd in den Herrenhäuser Gärten, auf der Suche nach einem „Schatz“. Jetzt ist ein 51-Jähriger aus Hannover tot – gestorben beim Geocaching!

Das tragische Unglück im Georgengarten: Vermutlich morgens macht sich der Mann mit Handy und GPS-Gerät auf den Weg. Bei der elektronischen Schnitzeljagd müssen „Geocacher“ mithilfe geografischer Koordinaten, die im Internet veröffentlicht werden, versteckte Gegenstände (Cache) aufspüren.

Die Schatzsuche führt den Hannoveraner zum Georgengarten, an die Friederikenbrücke, die über die Graft führt. Hier irgendwo soll seit dem 16. Juni 2008 ein kleines Kästchen mit einem „Fragezeichen“ versteckt sein.

Der 51-Jährige spürt die Plastikdose auf: Sie hängt mitten unter der Brücke, ist schwer erreichbar. Der 51-Jährige will sich dorthin hangeln, rutscht dabei nach ersten Ermittlungen offenbar auf die Eisschollen am Ufer – und bricht ein!

Ein Passant (51) entdeckt den leblosen Mann gegen 12 Uhr, der Notarzt kann ihm nicht mehr helfen. Ob der Mann ertrank oder beim Sturz ins kalte Wasser einen Herzanfall erlitt und unterging, ist noch unklar.

Der Spaziergänger, der das Opfer fand, ist nach BILD-Informationen ebenfalls Geo-Schatzsucher. Im Internet schrieb er gestern: „Es gibt hier einen Todesfall. Ich habe den Mann ... tot aufgefunden. Die Polizei kommt gerade!“

Die Infos zu seinem Versteck hat der Ersteller inzwischen aus dem Netz genommen.

 

Quelle: http://www.bild.de/

 
Weihnachts-Postkarten beim Geocaching-Magazin PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 05. Dezember 2013 um 13:27 Uhr

Frisch entdeckte Weihnachtspostkarten
Für Geocacher :-)

 
Mapsource installieren wenn die CD nicht zur Hand ist PDF Drucken E-Mail
Sonntag, den 27. Oktober 2013 um 13:31 Uhr

Es gibt zwei Wege, um Mapsource installieren zu können, wenn man mal gerade die Original-CD nicht zur Hand hat:

1. Möglichkeit:

  1. Aktuelles Trainingscenter von der Garmin-Homepage herunterladen
  2. Aktuelles Mapsource-Update von der Garmin-Homepage herunterladen
  3. Traininscenter installieren
  4. Mapesource installieren

Danach steht Mapsource in der Vollversion mit einer Basemap aus Trainingscenter zur Verfügung.


2. Möglichkeit:

  1. Mapsource.exe umbenennen in Mapsource.rar oder Mapsource.zip
  2. entpacken
  3. main.msi starten (Doppelklick)
  4. Setup.exe ausführen
  5. Karten installlieren. (ohne installierte Karte startet Mapsource nicht)
    Bspw. Demokarte (z.B. TOPO-FR)

Danach steht Mapsource auf dem Computer als Vollversion zur Verfügung


Special Thanks an webGandalf vom naviboard.de

 
www.cache-kalender.de PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: celestaquamvodercez   
Montag, den 01. April 2013 um 00:00 Uhr

Aus der Programmierstube von Sammy84 gibt es wieder etwas neues für die Geocaching-Community!

Den Cache-Kalender!

 

 

In diesem haben Owner die Möglichkeit ein "Modul" im Listing einzubinden, wo angemeldete Teams angezeigt werden.
Hier haben Owner und Seeker die absolute Übersicht, wann ein Team läuft, ob ein Termin frei ist und eventuelle Wartungsarbeiten anstehen.
Hier haben alle den Überblick. Für den Owner ist eine eMail-Benachrichtigung möglich, wenn ein Team sich anmeldet, die Startzeit ändert oder die Anmeldung storniert.

Schaut es Euch ruhig einmal an, es wird sich lohnen.

Bis bald im Wald - Euer CCG Team

 
Eichenprozessionsspinner - Gefahr für Wald und Mensch PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 10. Mai 2013 um 20:04 Uhr

Welche Gefahren gehen vom Eichenprozessionsspinner aus und ist eine Bekämpfung notwendig?

 

> > > Weiterlesen... < < <
 
« StartZurück123WeiterEnde »

Seite 1 von 3

Login

Events

Derzeit sinde keine Termine vorhanden.

Umfragen

Welche Cache-Wertungen bevorzugt Ihr?